#brettyoga

Januar 2021

Wie aus einem Spielzeug für Kinder ein beliebtes Yoga-Hilfsmittel wurde!

Yoga ist nicht nur ein Trend, sondern breit anerkanntes Mittel und Therapie gegen Stress und Bewegungsmangel. Aber nicht nur die Yogastudios boomen, ganz nebenbei hat sich eine wahre „Yoga-Industrie“ gebildet, die Yoga – Kleidung, Matten und auch so genannte „Yoga-Props“ (Hilfsmittel) produziert. Hat TicToys mit das.Brett versucht, auf diesen Zug aufzuspringen?

Tatsächlich lief in diesem Fall die Sache genau anders herum. Nicht wir haben unser „das.Brett“ für den „Yoga-Markt“ entwickelt, nein, die Yogis haben unser Brett für sich als vielseitiges Hilfsmittel entdeckt.

Im Schneidersitz meditieren auf das.Brett
@alinasgreenworld

Das.Brett – woher kommt die Idee zum Balance Board?

Tony und Matthias, die „Brett-Entwickler“ sind beide (noch) keine Yogis. Die Idee zu das.Brett wurde vielmehr von der Waldorfpädagogik inspiriert, die Elemente aus der Natur in das kindliche Spiel einbezieht. Ursprünglich wurden Baumstämme in zwei Hälften geschnitten und aus den halbrunden Stämmen einfache Kinderwippen gefertigt, die vor allem in den USA als „Waldorf Rocker Boards“ in den 90er Jahren Bekanntheit erlangten.

Tony von TicToys fährt leidenschaftlich Snowboard. Als er für seine Kinder ein „Rocker Board“ baute, wurde ihm schnell klar, dass die Elastizität der Snowboards das fehlende Element ist, was die einfache Kinderwippe in ein altersübergreifendes Sportgerät für zu Hause verwandelt. Der Weg zu diesem Ziel war lang und eine Gradwanderung zwischen Elastizität und Stabilität. Nach zahlreichen Gesprächen und Tests mit unterschiedlichen Furnier- und Brettprofis wurde Ende 2016 das.Brett als Spiel- und Fitnessgerät veröffentlicht.

der erste das.Brett Prototyp wird gefertigt
erster das.Brett Prototyp

Wie entstand das #brettyoga?

Wir waren der Entwicklung eines abgefahrenen Markennamens überdrüßig. Weil wir in der Entwicklung immer vom “Brett” gesprochen hatten, nannten wir unser Balance Board schlicht und einfach “das.Brett”.

Mit unserer Produktneuheit ging es schon bald auf die ersten Märkte. Der Zuspruch war riesig und schnell wurde klar: Vor allem Yogis blieben auf unserem Brett sprichwörtlich „hängen“. Die Boards, die wir zum Testen zur Verfügung stellten, waren oft schwer wieder frei zu bekommen, wenn herabschauende Hunde in Balance oder wippende Bäume praktiziert wurden.
2017 erkrankte einer unserer Weihnachtsmarkt-Verkäufer. Durch Freunde fand sich spontan Ersatz: Mit Vera (das ist die nette Dame aus unserer Brettyoga Anleitung!) sprang eine Yoga-Lehrerin ein. In drei Wochen Markteinsatz begeisterte sie nicht nur hunderte Münchner Yogis von „das.Brett“ sondern begann auch Schritt für Schritt erst einzelne Übungen und dann ein ganzes Yoga-Programm zu entwerfen.

das.Brett Yoga mit Vera
Vera Bosse

#brettyoga als neue Disziplin im Yoga

Mittlerweile gibt es richtige „Brettyoga-Kurse“. Einer der Kursleiter ist Florian, Inhaber des Leipziger Yogastudios ELEMENT Ost (nebenbei der nette Herr aus unserer Brettyoga-Anleitung). Er begeisterte sich schnell für das.Brett.

“das.Brett ist ein ganz besonderes Yogahilfsmittel”,

erklärt der erfahrene Yogi.

“Es kann im Prinzip alles, was andere Hilfsmittel auch können – nämlich die Yogaübungen entsprechend den körperlichen Möglichkeiten der Übenden anzupassen. Darüber hinaus bringt es aber ganz neue Aspekte mit in die Yogapraxis, insbesondere Balance und Stabilität. Auf der körperlichen Ebene trainiert das.Brett die innere Haltemuskulatur und stärkt und stabilisiert so unsere Gelenke. Auf der mentalen Ebene wirken Balancehaltungen fokussierend und beruhigend, weshalb das.Brett ein tolles Hilfsmittel zur Stressreduktion ist.”

Wenn ihr nicht in Leipzig wohnt, dann könnt ihr die #brettyoga-Klassen auch als Videoklasse üben. Auf der Webseite von ELEMENT Ost Yoga findet ihr ausführliche Infos zur Nutzung von das.Brett für den Yogaunterricht.

Krasser Yoga Move auf das.Brett
Flo Ferger von Element Ost / Leipzig

Für uns war das.Brett der Schritt von der Spielzeugmanufaktur hin zum Sportgerätentwickler. Doch wie gerade dieses Beispiel zeigt: Es gibt hier keine genauen Grenzen, denn genau das ist es wofür TicToys steht: Unsere Produkte bringen Bewegung ins Spiel und/oder spielerische Elemente in den Sport.

diese Blogartikel könnten dich auch interessieren:


- was ist sinnvolles, “offenes” Spielzeug?
(August 2020)
- die Menschen hinter TicToys (Oktober 2020)
- 10 Jahre TicToys – Jubiläum (Oktober 2020)

Hast du Lust, per Email regelmäßig über unsere Erfahrungen in der Spielzeugbranche, Produktneuheiten oder Veranstaltungen informiertiert zu werden? Dann ist unser Newsletter das Richtige! Regelmäßig gibt es auch Gewinnspiele und Rabattaktionen.

@Michael Konz

Instagram @tictoys