Wie heißt du?
Tony

Wie alt bist du?
35

Wie war das so am Anfang mit TicToys?
Im Oktober 2010 haben wir unser Gewerbe angemeldet, Firmensitz war unsere WG in Chemnitz. Damals habe ich das alles noch neben meiner Tätigkeit als Logopäde und Musiker gemacht.
Die erste Nürnberger Spielemesse war berauschend. Wir hatten ja überhaupt keine Ahnung, worauf wir uns eingelassen hatten.

Was sind deine Aufgaben bei TicToys?
Allem voran Produktentwicklung, aber auch Marketing und Vertrieb. Ich produziere Werbespots, schieße Fotos, designe Logos, layoute Kataloge und Spieleanleitungen. Gehen wir lieber zur nächsten Frage, sonst werden wir hier nicht fertig…

tictoys-binabo-gründer-präsentation-bewegungsspielzeug-showroom-leipzig-kreativspielzeug-ökospielzeug-motorikspielzeug-ball-bunt

Was ist Spielzeug?
So viel. Z.B. der Stein, den ich mit Opa am Dorfteich übers Wasser werfe! Spielzeug ist Lernzeug. Etwas Haptisches, das meine Koordination trainiert, etwas, was mir hilft, meine Umwelt zu verstehen.
Und: Spielzeug ist Kommunikations-Werkzeug. Der Verbindende Moment mit Großpapa, wenn der Stein 15 Mal über die Wasseroberfläche gepflitscht ist. Es vermittelt dir Werte: Du lernst, dass du den Stein niemandem an den Kopf werfen sollst.

Was gefällt dir an deiner Arbeit bei TicToys am meisten?
Das Rumspinnen und Rumprobieren: an neuen Spieleideen sowie am Videoschnitt-Programm.

Was liegt dir so gar nicht?
Rechnen.

Wie unterscheiden sich Matthias und du?
Ich bin chaotischer Pragmatiker, Macher und Bastler. Wir spinnen viel zusammen herum und arbeiten an neuen Ideen. Matthias ist definitiv das Hirn der Operation.

Wie viel spielst du? Und was?
Ich jongliere, spiele leidenschaftlich gerne Fußball, fahre Fahrrad. Ich spiele viel mit meinen Kindern.

Was passiert alles so an einem „normalen“ Tag bei TicToys?
Ich wusle viel hin und her, kann schlecht lange an einem Fleck bleiben. Bei mir geht’s oft mehrmals täglich vom Büro in die Werkstatt, zur Diakonie-Werkstatt und zurück.

Kannst du gut Feierabend machen?
Durch den intensiven Kontakt mit meinen Kindern funktioniert das ganz gut. Dass ich mir bewusst Zeit für meine Hobbys nehme, hilft auch.

Welches ist dein Lieblings-TicToys-Spielzeug und wieso?
Ich jongliere und dribble fast täglich mit dem Binabo-Ball. Binabo ist einfach so genial, weil es die Fantasie und die Bewegung anregt. Und es ist nachhaltig produziert!

Wofür nutzt du dein Brett?
Ich nutze das.Brett viel nebenbei. Bei Gesprächen zuhause stehe ich oft automatisch drauf, ohne es zu merken, und federe und wippe ein wenig.

Deine Schätzung: Wie viele Binabo-Steine sind in Paula dem Schwein verbaut?
190

Instagram @tictoys